Hans Frey

Hans Frey


Kurzbiografie:
Hans Frey (geb. 24.12.1949 in Gelsenkirchen) studierte Germanistik und Sozialwissenschaften und arbeitete dann als Studienrat an einem Gelsenkirchener Gymnasium. 1980 wurde er in den Landtag von Nordrhein-Westfalen gewählt, dem er bis 2005 angehörte.

Neben der Politik war und ist Hans Frey publizistisch und künstlerisch engagiert. U. a. kreierte er 1996 als Drehbuchautor und Regisseur die Stadtrevue „Ja, das alles und mehr…“, gab sieben Jahre lang das Stadtmagazin DIE NEUE heraus und gehörte 2004 zu den Mitinitiatoren der Kunstausstellung RUHRTOPIA in Oberhausen.

Im Jahr 2000 veröffentlichte der Griechenland- und Science Fiction-Fan sein erstes Buch, den fantastischen Roman „Die Straße der Orakel“. 2001 folgte die SF-Novelle „Des Universums und der Liebe Wellen“, und 2003 erschien sein umfangreiches Sachbuch „Welten voller Wunder und Schrecken - Vom Werden, Wesen und Wirken der Science Fiction“ (siehe auch http://www.seworema.de).

Wichtigste Werke:
1. Die Straße der Orakel
2. Des Universums und der Liebe Wellen
3. Welten voller Wunder und Schrecken



SeWoReMa-Productions Klosterstr. 21 45879 Gelsenkirchen E-Mail: 520028756850@t-online.de