Jenny Canales

Jenny Canales


Mobil: 0176/35475753

E-Mail: lindicima@freenet.de

Webseite: www.jennycanales.de

Zur Literatur:
1995 war Jenny Canales in der Gruppe Gelsenkirchener Autoren. Später gründete Jenny Canales den freien Literaturkreis (Literarische Interesse Gemeinschaft Gelsenkirchen).

Zur Zeit gibt es ca. 15 freie Autoren wie Hans Frey, Michael Starcke und weitere Internationale Autoren, sowie auch aus der Region, die sich regelmäßig im Atelier treffen.

Literaturrichtung:
Poesie, Lyrik, Prosa, Kurzgeschichten, und erotische Literatur. Im Jahr 2002 Bucherscheinung Gedichtband “Aus der Seele geschrieben”, Noxxon Verlag Recklinghausen. Mit mehr als 100 Gedichten ist dies ihre erste Veröffentlichung im Printbereich. Farbig und facettenreich schildert sie ihre Gedanken über Gott, die Liebe oder das Leben in Südamerika. Dabei variiert sie ihre stilistischen Mittel. Manche Zeilen reimen sich, manche ergeben bloß optisch eine Einheit.”Der chilenische Dichter Pablo Neruda”fasziniert mich, sagte sie. ”Manchmal ähneln meine Gedichte den seinen”. Um den Inhalt ihrer Zeilen zu verdeutlichen, ist jedes Gedicht mit moderner Malerei von der Künstlerin untermalt. Die Erfahrungen mit der Liebe und ihre Gefühle brachte die Künstlerin im Jahr 2002 zu Papier. Jenny Canales lebt seit 1974 in Gelsenkirchen. Iin dieser Stadt hat sie eine zweite Heimat gefunden.

Lesungen:
Mayersche Buchhandlung in Dortmund, Gesundheit haus GE, Kultur Zentrum Mühlheim an der Ruhr, VHS Köln, Kunsthaus Angelmodde in Münster, Regelmäßige Lesungen in der Region, Jazz & Art Galerie und Atelier Jenny in Gelsenkirchen.

Anthologie_neue

Gelsenkirchener Anthologie

Dieser Band versammelt vom Aphorismus über die Kurzgeschichte bis zum Gedicht in allen Facetten die Text gewordenen Gedanken, Ideen und Empfindungen der Autoren aus unserer Region. Die Autorinnen und Autoren dieses Buches leben und wirken in Deutschlands größter Metropolregion – einer Region, die insbesondere kulturell häufig unterschätzt wird. Umso mehr freut es mich, dass von der „Literaria – Literarische Interessen-Gemeinschaft Gelsenkirchen“ in dieser Anthologie 10 hervorragende Schriftsteller versammelt werden konnten. Ich hoffe, Ihnen war die Lektüre ein ebenso großer Genuss wie mir. Vielleicht sind sie nun auch angeregt, sich weiter in das Werk des einen oder anderen Autors zu vertiefen oder ihm bei einer Lesung persönlich zu lauschen.


Canales_Exp10

Schatten der Nacht
Gedichte,
Höchlerbach im Angst&Schrecken Verlag, Gelsenkirchen

Die Gedichte von Jenny Canales, dem Resümee eines Dichterslebens ähnlich, unter dem Titel „Schatten der Nacht“ in einem sorgfältig editierten Band vereint und veröffentlicht, sind engagiert, manchmal ungehalten, manchmal scheu, schnörkellos, klar wie Quellwasser, lebenserfahren und zweifellos voller Gefühl.
Wer ist diese leidenschaftliche Frau, deren Gedichte vornehmlich in Spanisch verfasst und ins Deutsche übersetzt werden, die in der Jugend den brillanten Traum entwickelt, später einmal Dichterin und Sängerin zu werden?
Jenny Canales, in Chile geboren, dort und in den Vereinigten Staaten von Amerika aufgewachsen, musste der prekären politischen Umstände wegen ihr Heimatland verlassen und emigrierte 1974 nach Deutschland.
Ihrem hohen Gut, der Kultur, ist sie bis heute treu geblieben. Ihre kleine Galerie „Kunst in der City“ in Gelsenkirchen, hat sie zu einem Ort gemacht, in dem neben Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen auch Lesungen und andere kulturelle Veranstaltungen stattfinden und dank ihrer Hilfe initiiert werden. Dabei wird sie von Idealismus und Durchhaltevermögen getragen, Tugenden, die auch in dem breit gefächerten Repertoire ihrer Gedichte ihren Niederschlag gefunden haben und finden.
Michael Starcke



An Dich!
 
Die beste Vorsorge für das Alter
ist - grenzenlos und ohne jegliche Nationalität -
über die Wissenschaft zu philosophieren.
 
Der Kunst, die Schranke zu nehmen,
um damit der natürlich eintretenden
Müdigkeit Raum zu geben,
die das Bedauern vertreibt -
wenn die Zeit um ist.

Mein Lied!
 
In meinem Herzen klingt,
ein wunderschönes Lied,
aber ich kann es nicht singen,
da es Dich zum Weinen bringt.
 
Ich wünsche es wär`
ein fröhliches Lied,
dann könntest Du,
immer Lachen...
 
Das Lied soll ein schönes Liedchen sein,
auch
wenn Du mal traurig bist.
 
Fraglos!
 
Man denkt immer daran,
was hat sich geändert?
 
Habe ich wirklich alles gesagt?
Es sind Worte, man schweigt.
 
Ungeahnte Klarheit...
Alles fraglos...
Alles voller Geheimnisse...
 
Das Sagen hat kein Ende.
 
Duft
 
Wenn Du traurig bist
- ich atme Dich.
 
Dein zarter Duft
- und Deine Augen so fein.
 
Dein Lächeln
- fasziniert mich.
 
Dein Lächeln
- ist offen.
 
Meine Inspiration besiegt Dein Herz.

Berührt
 
Ich bin vom
Labyrinth
berührt...
 
Gefühle ziehen
sich zusammen...
 
in bodenloser
Atmosphäre.