Holger Ucher

Holger Ucher


Vita:

Geboren ist Holger Ucher in Nettetal.

Der gelernte Bankkaufmann kam bereits mit 16 Jahren durch die Liebe zum Lesen zum Schreiben.

Seine großen Vorbilder waren damals Stephen King und Ephraim Kishon. Mittlerweile hat Holger Ucher keineVorbilder mehr und entnimmt seine Ideen dem Alltag.
 
Seine große Stärke ist seine Vielseitigkeit.
 
Ob Kurzgeschichten, Horror - oder Philosophie-Romane, sein Repertoire ist reichhaltig.

Er hat folgende Bücher veröffentlicht:
 
Noch mehr Geschichten aus dem Leben
Das Haus am Elmpter Stadtrand
Geschichten aus dem Leben

 
und in Zusammenarbeit mit Christoph Reichen:

Querfeldein - ein langer Tag, ein neuer Weg

Thomas Koopmann ist ein aufstrebender Bundespolitiker,der sogar die Chance hätte Kanzler zu werden - wären da nicht seine intriganten Kollegen und ein schwerwiegender Fehler, den er noch in seiner Zeit in der Landesregierung von Nordhein-Westfalen begangen hat und der nun droht, ihm das Genick zu brechen.

Thomas begibt sich verzweifelt auf die Suche nach der Wahrheit und muss leider feststellen, dass Freunde nicht immer das sind, was sie zu sein vorgeben und das Hilfe manchmal von unerwarteter Seite kommt.

Ein spannendes Buch, das besonders auch den Privatmann hinter dem Politiker beleuchtet und den Leser mahnt, bei allem was man tut, das Menschliche nicht zu vergessen.

Kontakt:

Webseite: http://www.holger-ucher.de

E-Mail Adresse: info@holger-ucher.de